Die Elektrodenkappe
Kleine Kappen mit großem Potenzial

Die Elektrodenkappe ist der wohl am höchsten beanspruchte Teil der Elektroden eines Pressschweiß-Systems. An ihr treten Elektrode und Werkstück miteinander in Kontakt, was wiederum eine massive Belastung für das Material der Elektrodenkappe darstellt.

Weil Elektrodenkappen über eine besonders gute elektrische Leitfähigkeit verfügen müssen, werden sie in der Regel aus Elektrobronzen bzw. Kupferlegierungen, zumeist vom Typ CuCrZr, gefertigt. Dieses Material ist zwar besonders leitfähig, hält der kombinierten thermisch-mechanischen Verschleißbeanspruchung des Systems aber leider nicht lange stand. Aus diesem Grund müssen die Elektrodenkappen sehr häufig gewechselt werden – das führt zu einem erheblichen Wartungsaufwand an der Elektrode, der den Bearbeitungsprozess des Systems immer wieder ausbremst.

Was kann man gegen den Verschleiß von Elektrodenkappen tun?

Grundsätzlich muss festgehalten werden: Jede Elektrodenkappe muss früher oder später durch eine neue ausgetauscht werden. Wie oft Arbeiten an der Elektrode Ihres Systems zukünftig erforderlich sind, entscheiden Sie ab sofort aber selbst. Denn mit den einzigartigen Elektrodenkappen von CEP Freiberg lässt sich das Leben der kleinen Kappe bedeutend verlängern.

Was ist das Besondere an einer Elektrodenkappe von CEP Freiberg?

Während für die Herstellung der Kappen von Elektroden für gewöhnlich Elektrolytkupfer oder Elektrobronze zum Einsatz kommt, verwenden wir das patentierte CEP DISCUP®. Dabei handelt es sich um einen einzigartigen pulvermetallurgischen Kupfer-Hochtemperaturwerkstoff auf Basis von reinem Kupfer. Die gezielte Beigabe von Aluminiumoxid und anderen Dispersionsbildnern macht das Material so leistungsstark und verleiht ihm eine ultrafeine Gefügestruktur und Dispersionsverfestigung.

Warum lohnt sich die Investition in eine Elektrodenkappe von CEP Freiberg?

Eingesetzt im Bereich der Schweißtechnik (insbesondere in der Nähe der Elektrode des Systems), bildet der Werkstoff CEP DISCUP® eine Brücke zwischen sich scheinbar diametral gegenüberstehenden Materialeigenschaften und kombiniert hervorragende elektrische Leitfähigkeit mit maximaler Hochtemperaturverschleiß-Resistenz. 

Aus diesem Grund eignet sich der Spezialwerkstoff besonders gut als Basis für die Herstellung der Komponenten eines Schweiß-Systems, die einer massiven Belastung ausgesetzt sind.

Das Team von CEP Freiberg geht den Weg zu mehr Effizienz in der Schweißtechnik gemeinsam mit Ihnen. Wir fertigen leistungsstarke Stromkontaktdüsen, Stromkontaktrohre und Elektrodenkappen mit einer bis zu fünfmal längeren Standzeit. So leisten wir unseren Beitrag zu einem geringeren Wartungsaufwand an Ihren Anlagen.

Das gute Preis-Leistungs-Verhältnis unserer Produkte sorgt dafür, dass sich die Investition in Kappen, Düsen und Rohre aus CEP DISCUP® binnen kürzester Zeit bezahlt macht.

Elektrodenkappe

Natürlich erhalten Sie unsere Elektrodenkappen entsprechend der Werksnormen jedes gängigen Schweißtechnik-Systems.

Sie haben Fragen zu dieser oder einer anderen Schweißtechnik-Komponente in Elektroden-Nähe und möchten mehr über unsere einzigartigen Werkstoffe erfahren?

Wir freuen uns darauf, Ihnen die besonderen Eigenschaften der von uns eingesetzten Werkstoffe näher vorzustellen und gemeinsam mit Ihnen den Weg zu mehr Effizienz und Qualität zu ebnen.

.