Stromkontaktdüse für MAG-, MIG- oder Unterpulverschweißen
5-fache Lebensdauer für alle Stromkontaktdüsen

Eine Stromkontaktdüse ist die Austrittsöffnung des Schweißdrahtes, der bei unterschiedlichen Verfahren des Lichtbogenschweißens (z. B. MAG-, MIG- und Unterpulverschweißen) das Schweißgut bildet. An modernen Schweißanlagen von Dinse, Fronius und Co. ist Stromkontaktdüse die wohl am höchsten beanspruchten Komponenten. Um den Anforderungen hinsichtlich der elektrischen Leitfähigkeit genügen zu können, müssen sie für gewöhnlich aus Elektrolytkupfer oder Elektrobronze gefertigt sein.

Unglücklicherweise sind es gerade diese Materialien, die der thermisch-mechanischen Verschleißbeanspruchung nur wenig entgegenzusetzen haben. Aus diesem Grund schien ein häufiges Wechseln der Düsen bisher unvermeidbar, um einen Qualitätsverlust an den Schweißnähten zu vermeiden.

CEP Freiberg hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Lebenszeit von Stromkontaktdüsen zu verlängern. Als erfahrener Hersteller pulvermetallurgischer Werkstoffe nutzen wir unser Werkstoffwissen, unsere Verfahren und unsere Ausrüstung, um technologische Lücken zu schließen.

Auch im Fall der Verschleißproblematik von Stromkontaktdüsen an Schweißanlagen ist uns mit der Entwicklung des pulvermetallurgischen Verbundwerkstoffs CEP DISCUP® + Cu ein Durchbruch in der Werkstofftechnik gelungen. Er verbindet einen Kupfer-Hochtemperaturwerkstoff mit klassischem Reinkupfer.

Neuartige Werkstoffe mit Patent und Innovationspotenzial

Nicht umsonst haben wir das leistungsstarke Material zum Patent angemeldet: In Verwendung an Schweißanlagen für das MAG-, MIG- und Unterpulverschweißen ermöglicht CEP DISCUP® + Cu eine bis zu fünf Mal längere Lebensdauer der eingesetzten Stromkontaktdüse.

Die intelligente Erfindung aus unserer Innovationsschmiede kombiniert beste elektrische und thermische Leitfähigkeit mit einer Verschleißbeständigkeit, die man bei anderen handelsüblichen Kontaktdüsen vergeblich sucht. Der patentierte Werkstoff wird auf Basis reinen Kupfers hergestellt.

Durch das gezielte Hinzufügen von Aluminiumoxid und weiteren Dispersionsbildnern entsteht die ultrafeine Gefügestruktur und Dispersionsverfestigung, die unsere Patent-Kontaktdüsen so leistungsstark macht.

Stromkontaktdüsen von CEP Freiberg sind ebenso leitfähig wie andere Düsen, trotzen dem Hochtemperaturverschleiß aber um ein Vielfaches länger.

Natürlich fertigen und liefern wir unsere Düsen aus CEP DISCUP® + Cu in verschiedensten Ausführungen und für alle gängigen Hersteller von MAG-. MIG- und Lichtbogen-Schweißanlagen – z. B. Blinzel, Cloos, Dinse, Fronius und viele mehr.

Wir bringen Ihren Standard auf eine neue Ebene

Die Erfindung einer leistungsstarken Werkstoff-Komposition für Stromkontaktdüsen ist längst nicht die einzige Idee, die CEP Freiberg im Zusammenhang mit Hochtechnologie-Anforderungen in die Praxis umgesetzt hat.

Auch CEP DISCUP® VOLT – ein Material, das vor allem im Hochspannungsbereich zum Einsatz kommt, lässt klassische Kontakt-Werkstoffe in Sachen Verschleißbeständigkeit weit hinter sich.

Darüber hinaus punktet der Werkstoff auch mit maximaler Lichtbogenbeständigkeit, geringer Klebeneigung und hervorragender Federwirkung. Anders als die Werkstoffe Elektrolytkupfer und Elektrobronze ist CEP DISCUP® VOLT elastisch und besonders beständig gegen Hochtemperaturverschleiß. 

Stromkontaktdüse

Beinahe jede Erfindung aus unserem Haus wird auch direkt vor Ort und in großer Fertigungstiefe produziert. Den etwas höheren Beschaffungspreis unserer Patent-Lösungen macht der geringere Wartungsaufwand mit Leichtigkeit wett. So ergibt sich ein beträchtliches Einsparpotenzial für Ihre Fertigungsprozesse.

.